AMP Architekten | Gemeinschaftschule Wiesloch
17040
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-17040,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.2,vc_responsive
 

Gemeinschaftschule Wiesloch

Kategorie
Öffentliche Bauten
Über das Projekt

Strukturelle Grundidee ist die Herausarbeitung einer gemeinsamen Mitte für den Schulcampus in Form einer eingefassten
Hoftypologie. Dazu wird die bestehende Struktur auf die Süd- Ost- Ecke des Grundstücks gespiegelt, die künftig zusammen
mit dem Bestand eine großzügige Piazza aufspannt.
Der Zugang von der Gerbersruhstraße wird durch ein Verbindungsdach prägnant gefasst und formuliert somit den Übergang
zwischen dem öffentlichen und halb- öffentlichen Raum.
Der vorgelagerte Eingangsplatz bietet die Möglichkeit des Ankommens und durch locker angeordnete Sitzmöbel und die
Fahrradabstellplätze unter dem Baumfeld auch Raum für Begegnungen.
Der Neubau der Gemeinschaftsschule ist in zwei miteinander verschmolzenen Volumen untergliedert und besetzt die
Süd-Ost-Ecke des Baugrundstücks. Das Verbindungsdach schließt an die Mensa und die bestehende Realschule an und
ermöglicht so eine wettergeschützte Verbindung der unterschiedlichen Gebäude und bietet auch gleichzeitig überdachte
Pausenflächen.
Entlang der Straße können die bestehenden Bäume weitgehend erhalten werden und bilden somit weiterhin eine natürliche
Zwischenschicht zum kleinvolumigen Bebauung im Süden.
Die Planung der Pausen- und Spielflächen sieht eine großzügig zusammenhängende Fläche vor, die mit verschiedensten
Nutzungssegmenten gefüllt ist. Der landschaftliche Schulgarten im Anschluss an den Innenhof zwischen den Gebäuden
bildet einen grünen Gürtel um die Schulen. Dieser Schulgarten wird als natürlich gewachsene Grünfläche mit Sträuchern
und Bäumen und zusätzlichen Spielmöglichkeiten geplant.
Die Lehrerparkplätze bleiben bestehen und werden von der Parkstraße angefahren.